Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Leserin, lieber Leser,

herzlich willkommen zur Onlineversion des Jahresberichts 2019 des Landesverbandes niedersächsischer Musikschulen. Schön, dass Sie zu uns gefunden haben!

Sie finden auf diesen Seiten ausführliche Informationen zur Arbeit des Landesverbandes und der ihm angeschlossenen 74 öffentlichen Musikschulen. Der Online-Jahresbericht ergänzt die etwas kürzere gedruckte Version des Jahresberichts 2019, den wir Ihnen auf Anforderung gerne zusenden und den Sie unten auf der Seite auch bereits durchblättern können. Für Ihre Hinweise und Anregungen sind wir Ihnen dankbar. Bitte nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Wir freuen uns, wenn wir Ihnen mit unseren Informationen helfen können und grüßen Sie herzlich aus der Welt der niedersächsischen Musikschulen.

Ihr Team des Landesverbandes niedersächsischer Musikschulen

Editorial

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde der Musik,

rückblickend auf das vergangene Jahr empfinde ich in erster Linie große Freude über all das Wunderbare, was die öffentlichen Musikschulen im Jahr 2019 erreicht und auf den Weg gebracht haben. Mit großartigen Festveranstaltungen zum 10-jährigen Geburtstag unseres Musikalisierungsprogramms „Wir machen die Musik!“ in Osnabrück und im Niedersächsischen Landtag konnten die Musikschulen eine breite Öffentlichkeit begeistern und viel politische Aufmerksamkeit erlangen. Hier und bei vielen weiteren eindrucksvollen Veranstaltungen einzelner Musikschulen war der Funke, der beim gemeinsamen Musizieren überspringt, deutlich spürbar. Nämlich dann, wenn Menschen sich gemeinsam fern vom Alltag mit allen Sinnen ganz dem Moment hingeben, aufeinander hören, gemeinsam Neues entstehen lassen und gemeinsam Erfolge feiern. Mir ist so noch deutlicher bewusst geworden, wie bedeutsam es für uns Menschen gerade in heutiger Zeit ist, sich musikalisch ausdrücken zu können und einander singend und musizierend in Wertschätzung zu begegnen. Und welch wunderbaren Schatz wir mit der Musik haben!

Vor allem in solchen Momenten bin ich sehr stolz, an der Spitze eines Verbandes zu stehen, dessen wichtigste Aufgabe es ist, die Pflege und Vermittlung eines unserer wichtigsten Kulturgüter lebendig zu halten und der auf vielen Ebenen dafür kämpft, aktives Musizieren kraftvoll in unsere Gesellschaft hinein zu tragen. Musikalische Bildung verfolgt weit höhere Ziele, als Menschen zu einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung zu befähigen. Sie spricht den Menschen in seinem Innersten an, sie öffnet Herz und Verstand und sie eint Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. In diesem Sinn bin ich überzeugt – und hier spreche ich als Politikerin – dass musikalische Bildung zu den Stützpfeilern unserer Demokratie zählt! All dies unterstreicht die Bedeutung unserer gemeinsamen Arbeit für die Entwicklung jedes einzelnen Menschen und unserer Gesellschaft.

Allen Menschen sollte die Teilhabe an musikalischer Bildung ermöglicht werden. Hierfür stehen wir gemeinsam! Lassen Sie uns mutig nach vorne schauen und keine Gelegenheit versäumen, politisch Verantwortliche von der Notwendigkeit einer angemessen Förderung der Musikschulen durch die öffentliche Hand zu überzeugen. Ein Blick über die Landesgrenzen zeigt uns, dass in Niedersachsen hinsichtlich der Musikschulförderung des Landes erheblicher Handlungsbedarf besteht. Ich freue mich auf ein bewegendes und erfolgreiches Jahr 2020. Möge die so fruchtbare Arbeit der Musikschulen noch mehr politische Anerkennung erhalten und alle Menschen erreichen.

Ihre

Gabriele Lösekrug-Möller MdB
Präsidentin des Landesverbandes
niedersächsischer Musikschulen

 

Vorwort

Ein Jahr voll hervorragend geleisteter Arbeit

Im vergangenen Jahr stand die Arbeit des Landesverbandes ganz im Zeichen des 10-jährigen Jubiläums unseres großartigen Musikalisierungsprogramms „Wir machen die Musik!“. Bisher erhielten mehr als 360.000 Kinder dank des Programms die Chance, an elementaren musikalischen Bildungsangeboten teilzunehmen. Die Absicherung der Landesförderung ermöglichte in 2019 die Umsetzung von rund 1.200 Bildungskooperationen zwischen Musikschulen, Kitas und Schulen in ganz Niedersachsen.

Beim gut besuchten Festakt 1o Jahre „Wir machen die Musik!“ mit viel politischer Prominenz in der großen OsnabrückHalle präsentierten viele Bühnenakteure eine beeindruckende Bandbreite an Musikalisierungsangeboten und attraktiven Anschlussprojekten. Zu erleben waren singende und tanzende Kita-Kinder, Gitarrenschüler aus dem Landesbildungszentrum für Hören, ein generationsübergreifendes Orchester sowie interkulturelle Ensembles. Unterstützt von Wortbeiträgen von Ministern und Experten demonstrierten sie einem begeisterten Publikum, wie einfach Inklusion und Förderung mit Musik(schulen) gelingen kann. Ein weiteres Highlight des Jubiläumsjahres war die zweite Geburtstagsfeier in Hannover. Unterstützt von der Musikschule der Landeshauptstadt Hannover und gemeinsam mit vielen Landtagsabgeordneten gestalteten mehr als 150 Kinder aus hannoverschen Kindertageseinrichtungen und Schulen eine fröhliche und verbindende Mitmachaktion in der Portikushalle des Niedersächsischen Landtags.
Die Mitgliederversammlung hat die  Themen Politikmarketing, digitale Entwicklung und Begabungsförderung als vorrangige Handlungsfelder für die Verbandsarbeit bestimmt. Für die Entwicklung dieser Themenfelder wurden Arbeitsgruppen gegründet, die bei der kommenden Mitgliederversammlung erste Ergebnisse vorstellen werden. Unser Landesverband ist in Bewegung und am Puls der Zeit!

Für das zurückliegende Jahr voll hervorragend geleisteter Arbeit von der Basis bis zur Spitze danke ich allen Kolleginnen und Kollegen, allen Lehrkräften und Helfer*innen, die sich unermüdlich, kreativ und engagiert für unsere gemeinsamen Ziele eingesetzt haben. Ihnen allen wünsche ich viel Freude beim Lesen dieses Jahresberichts sowie viel Erfolg bei der Weiterentwicklung unserer Musikschulen.

Ihre

Sigrid Neugebauer-Schettler
Vorsitzende des Landesverbandes
niedersächsischer Musikschulen

Laden Sie hier die Druckversion
des Jahresberichts als PDF herunter:

Anregungen, Hinweise, Bestellung eines gedruckten Jahresberichts

5 + 2 =