Aus den Musikschulen

Kreativ im Lockdown

Hier die Bildunterschrift einfügen

Musikschule der Stadt Braunschweig

Das Jahr 2020 begann für die Städtische Musikschule Braunschweig mit zahlreichen Erfolgen im 57. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“, aus dem 75 Preisträger*innen hervorgingen. Es konnten im Januar und Februar je ein Projekttag des erfolgreichen Kooperationsprojektes „Ein Tag – tausend Töne“ mit dem Staatstheater bzw. Staatsorchester Braunschweig durchgeführt werden. Und dann schlug die Coronakrise per Lockdown zu: Die Musikschule konnte aufgrund einer nicht vorhandenen technischen Infrastruktur den Unterricht im Grunde nicht anbieten. Das Kollegium wurde jedoch durch Sendeaustausch von Aufnahmen und Videos per Diensthandy sowie E-Mail und Telefonie sehr kreativ und berichtete von neuen und wertvollen positiven Erfahrungen.

Mitte Mai wurde der Präsenzunterricht zunächst im Einzelunterricht wieder aufgenommen. Gruppen- und Ensembleunterricht sowie Kooperationsangebote in Kitas, Schulen und Geflüchteten-Standorten konnten erfreulicherweise auch dank eines umfangreichen Infektionsschutzkonzeptes mit z. B. Zugangspersonal und knapp 100 angeschafften durchsichtigen Rollups und Plexiglaswänden in den zentralen und auch in den hinzugewonnenen externen Unterrichtsstätten umgesetzt werden. Die SVA-Prüfungen konnten somit auch stattfinden, ebenso einige Hochschulpraktika.

Eine Open-Air-Gesamtkonferenz im Musikschulgarten beendete die Musikschulphase vor den Sommerferien (s. Foto). Die Eröffnung des Kunstfestivals mit Lichtinstallationen im Stadtraum, dem „Lichtparcours 2021“, wurde durch zwei Musikschulkollegen auf dem Gelände der Musikschule musikalisch untermalt. Das seit vielen Jahren erfolgreich durchgeführte Projekt VIFF-Regional lief zum Ende des Schuljahres 2019/20 aus und sollte mit einem Abschlusskonzert beendet werden. Dieses konnte nach mehrmaligem Verschieben pandemiebedingt leider nicht stattfinden. Leider konnten nach anfänglicher Planung die „30. Braunschweiger Musikschultage“ sowie einige interne Wettbewerbe mit Konzerten, der Besuch unserer befreundeten Partnermusikschule aus Cieszyn/Polen, und die jährlichen musikalischen Schnuppertage nicht stattfinden.

Erfreulicherweise konnten die Jazz-Piano-Stipendien der Gertud-Fricke-Stiftung an drei ambitionierte Schüler*innen vergeben werden, die sich durch Videoeinsendungen qualifiziert hatten.

Daniel Keding, Leiter der Städtischen Musikschule Braunschweig