Aus den Musikschulen

Gute Erfahrungen mit Online-Unterricht

Präparierter Corona-Unterrichtsraum

Musikschule der Stadt Oldenburg

Gute Erfahrungen mit Online-Unterricht

Die Musikschule der Stadt Oldenburg hat sich mit neuen Angeboten auf die Beschränkungen durch die Corona-Krise eingestellt. „Seit dem ersten Tag der Schließung, dem 16. März 2020, wurde auf Online-Unterricht umgestellt“, sagt der Leiter der Musikschule, Holger Denckmann. Die Musikschule ist seither aber auf ganz verschiedenen Kanälen mit den Schülerinnen und Schülern in Verbindung. Es haben sich vier verschiedene Herangehensweisen herauskristallisiert: Unterricht über Videochat-Portale, Versenden von Aufgaben über Messenger-Dienste in Form von Audio- oder Videodateien, Unterricht über Telefon und das Erstellen von Lernvideos.

Digitaler Unterricht mit Audiodateien

Alle Angebote dienen dazu, den Unterricht für die etwa 1.700 Schülerinnen und Schüler außerhalb von Kooperationen möglichst gut weiterhin anzubieten. Besonders schwer ist eine Verlagerung des Unterrichts in den digitalen Raum in der Grundstufe, in der große Gruppen von Kleinkindern zusammenkommen. Daher haben unsere Grundstufenkolleginnen und Grundstufenkollegen für diese Altersgruppe allerlei Lernvideos produziert.

Ein schönes Beispiel für die Innovationskraft und deren Geschwindigkeit innerhalb der Musikschule ist die Website, die die gesamte Fachgruppe Blockflöte erstellt hat. Auf dieser sind alle Audiodateien für den Blockflötentag zu finden. Von jedem der fast 30 Stücke kann man sich die jeweilige Stimme anhören oder bei den anderen Stimmen mitspielen. Die Website stand innerhalb einer Woche.

Startklar für den Unterrichtsbeginn in präparierten Räumen

„Nachdem der Unterricht in der Musikschule untersagt wurde, war es uns wichtig, ein Zeichen zu setzen und unsere Schülerinnen und Schüler schnellstmöglich digital zu betreuen”, schildert Holger Denckmann, Leiter der Musikschule, die Situation. „Diese akute Herausforderung haben unsere Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler angenommen, sodass ein nahtloser Übergang vom Präsenzunterricht zum digitalen Angebot möglich war. Das macht mich wirklich sehr froh”, ergänzt er.

Dennoch freuten sich Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler, dass es am 11. Mai 2020 wieder mit dem Präsenzunterricht in der Musikschule losgehen durfte. „Vorerst werden wir nur Einzelunterricht anbieten. Der Partnerunterricht kann wahrgenommen werden, wenn die Schülerinnen und Schüler nacheinander einzeln unterrichtet werden. Dies kann entweder wöchentlich für jeweils 22,5 Minuten oder im zweiwöchigen Wechsel für jeweils 45 Minuten geschehen. Das liegt im Ermessen der Lehrkraft.”, schildert Schlüchtermann die Pläne der Musikschule.