Aus den Musikschulen

„Evolutions – 10 Jahre Sinfonisches Blasorchester der Musikschule Hildesheim

Foto: Musikschule Hildesheim e.V., Amy Godsworthy

Musikschule Hildesheim e.V.

Evolution eines Orchesters – wie geht so was? Die Theorien sprechen bei dem Begriff Entwicklung von Entstehung, Entfaltung, Angleichung oder auch Verbesserung. Der Plural im Titel des Jubiläumskonzertprogramms verriet auch schon, dass es in diesem außergewöhnlichen Klangkörper Entwicklungen verschiedenster Arten gab und auch weiter geben wird. Die Entstehung erlebte das Orchester im September 2007 durch Barry Cloke, der ab 2008 die Leitung in die Hände von Volkmar Dietrich legte. Die folgenden Jahre waren Jahre der Entfaltung – aus ca. 14 Gründungsmitgliedern wuchs ein stattliches Ensemble mit heute rund 40 dauerhaft spielenden Instrumentalisten aller Altersstufen heran. Entfaltungen erleben neue Orchestermitglieder, wenn sie ins SBO hineinkommen. Am Anfang lernen sie das Ensemble richtig kennen – die Spielanforderungen, Klanggestaltungen, die Literatur, verbessern ihre eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten und wachsen so in die musikalische Gemeinschaft hinein. Am Ende der Entfaltung sind sie dann ein lebenswichtiger Bestandteil des SBO. So haben sich im Laufe der 10 Jahren rund 60 -70 Instrumentalisten innerhalb dieses generationsübergreifenden Orchesters entwickelt. Ein weiteres Zeichen der Evolution lässt sich an den Konzerten festmachen. Von anfänglich kurzen Programmbeiträgen wuchsen immer spannendere Projekte, wie z.B. der Orchesterwettbewerb 2011, das Konzertprojekt mit der SingAkademie Niedersachsen 2013 oder auch die Uraufführung von „Time Changes“ 2015. Die Ergebnisse der jüngsten „Konzert-Evolution“ waren dann am Sonntag, den 5. März in der Mehrzweckhalle des Goethe -Gymnasiums in Hildesheim im Jubiläumskonzert „Evolutions – 10 Jahre Sinfonisches Blasorchester“ zu erleben.