Aus den Musikschulen

Kreismusikschule Rotenburg

Bläserklasse in Aktion / Foto: Tilman Purrucker

Kreismusikschule Rotenburg

Die Kreismusikschule Rotenburg hat zur Zeit ca. 1.600 Schüler, die im gesamten Landkreis in 18 verschiedenen Zweigstellen von 36 Lehrkräften unterrichtet werden. Es konnten somit die Anzahl der Zweigstellen und das Unterrichtsangebot noch einmal erhöht werden. Neben den Frühförderungsgruppen in Kitas und Musik-Klassen in insgesamt 10 Grundschulen, die im kulturellen Bildungsprogramm: „Wir machen die Musik“ unterrichtet werden, kann man an der Kreismusikschule nahezu alle Instrumente und Gesang erlernen. An 5 Gymnasien und Gesamtschulen findet Bläserklassenunterricht statt. Zahlreiche Ensembles wie Bigband, Kammerorchester, Bläserensemble KlarSax, Rock-Bands, Streicherensembles, gehören zum festen Angebot.

An zahlreichen Veranstaltungen im Landkreis ist die Kreismusikschule mit musikalischen Umrahmungen beteiligt. Jedes Jahr finden regelmäßig Sommer- und Weihnachtskonzerte in den Hauptzweigstellen Rotenburg, Bremervörde und Zeven, Tage der offenen Tür sowie ein Lehrerkonzert statt.

Durch die enge Anbindung an die Kontaktstelle Musik, der im Landkreis Rotenburg 9 Verbände mit ca. 8.000 Einzelmitgliedern angeschlossen sind, wird die Laienmusik gefördert und im Landkreis verankert. Eigene Ensembles wie die „Wümmphoniker“, der Chor „Chorious“ und das Spielleuteorchester treten regelmäßig in der Kreismusikschule auf. Demnächst ist die Gründung eines neuen „Kreisjugendblasorchesters“ geplant.

Im letzten Jahr wurde Tilman Purrucker als Schulleiter verabschiedet und Gert Lueken als neuer Schulleiter, sowie Meike Pesch zur Stellvertreterin berufen. Neue Kooperationen mit Schulen, Kitas und Vereinen sind entstanden.

Gert Lueken