Aus den Musikschulen

„Pop meets Classic“

Landkresi Leer, Foto: Björn Andresen

Kreismusikschule Leer

Die Vorgeschichte: Unter gemeinsamer Federführung von Kreismusikschule und Jugendzentrum Leer ging bereits Anfang 2017 unter dem Titel „Eine Band für Leer“ ein innovatives Bandprojekt an den Start. Zwei Jahre lang arbeiteten junge Mu-siker*innen mit unterschiedlichen musikalischen Erfahrungshintergründen und Instrumenten zusammen. Dabei traf nicht nur Pop auf Klassik, sondern E-Gitarre und Drum Set auch auf Violine und Tuba. In dieser „Kernband“ wurden die Möglichkeiten der besonderen Besetzung ausgelotet und eigene Songs komponiert und getextet. Um dem integrativen Ansatz Rechnung zu tragen und gleichzeitig als „Leuchtturm“ einen starken Impuls für die Bandarbeit im Landkreis und an der KMS zu setzen, wurde das Projekt mit weiteren Ensembles im Landkreis verknüpft und in einem großen „Pop meets Classic“-Event im Theater an der Blinke zusammengeführt. Am 17. November schließlich präsentierten die „Band für Leer“ gemeinsam mit der „Groove Gang“ des Teletta-Groß-Gymnasiums und dem „Jungen Sinfonieorchester Leer“ mit insgesamt 90 Musiker*innen auf dem Podium in einer aufwändig inszenierten und eindrucksvollen Bühnenshow vor ausverkauftem Haus die Früchte der zweijährigen Arbeit.

Heinz Gassenmeier